Wir wurden Samstagabend gegen 21:45 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Syke und Leeste zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert. Aufgrund der ersten Meldung wurde ebenfalls ein Großaufgebot des Rettungsdienstes mit vier Rettungswagen, drei Notärzten, dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst und dem leitenden Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert.
Auf der Landstraße L333 war ein mit 6 Personen besetzter PKW frontal gegen einen Baum geprallt. Durch die Wucht des Unfallgeschehens wurden 3 der Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Diese mussten, in Absprache mit dem Rettungsdienst, mit schwerem Gerät aus dem verunfallten Fahrzeug befreit werden.
Für 3 der sechs Insassen des PKW kam leider jede Hilfe zu spät, sie erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.
Um mit den am Einsatz beteiligten Einsatzkräften über die schweren Eindrücke sprechen zu können, wurde die Feuerwehr Okel zur Ausleuchtung der Einsatzstelle für die Polizei nachalarmiert, sodass alle an der Rettung beteiligen Feuerwehrkräfte in das Feuerwehrhaus Syke fahren konnten, um dort mit Notfallseelsorgern den Einsatz aufzuarbeiten.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der verstorbenen Personen.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Barrien +++ Feuerwehr Okel +++ Feuerwehr Syke +++ Feuerwehr Leeste +++ Polizei +++ Rettungsdienst

 

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen