Ein Mähdrescher hatte gerade die ersten Bahnen quer durch ein Getreidefeld nahe der L333 zwischen Okel und Syke in der Nähe vom WolkenWaldWinkel gezogen, als in der Mitte des Feldes ein Brand entstand.

Unbeschadet konnte das Fahrzeug das Feld verlassen und auf einer benachbarten Grünfläche in Sicherheit geparkt werden. Mit einer Scheibenegge schuf ein Schlepper bei unserem Eintreffen bereits eine Schneise zwischen Brandzone und bisher nicht betroffenem Feld.

Unsere Anfahrt erfolgte ab Ortsausgang Barrien "auf Sicht" und kurz vor Eintreffen waren noch Flammen aus größerer Entfernung zu erkennen. Es wurde der Schnellangriffsverteiler gesetzt und zwei C-Strahlrohre eingesetzt. Die 1700 L Wasser des LF10 reichten aus, die Brandnester abzulöschen. Das TLF brauchte kein Wasser mehr abgeben.

Abschließend arbeitete der Schlepper mit der Scheibenegge das verbrannte Getreide zur Sicherheit in den Boden ein. Die Ernte wurde daraufhin fortgesetzt.


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Barrien +++ Feuerwehr Okel +++ Polizei
Back to top